Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Navigation

Unsere Geschäftsfelder

Echonews

Michael Ondatje - Eine Stadt. Ein Buch

Bereits seit 15 Jahren verteilt das echo medienhaus im Rahmen der Aktion „Eine STADT. Ein BUCH.“ einmal jährlich 100.000 Bücher an die Wienerinnen und Wiener, die sich jeweils mit einem aktuellen Thema befassen.
Unter den Autoren befinden sich Nobelpreisträger ebenso wie Bestseller-Autoren und Literatur-Popstars. Wiens Bürgermeister Michael Häupl ist Schirmherr der Aktion und freut sich jedes Jahr darauf, den jeweiligen Aktionsautor im Rathaus persönlich begrüßen zu dürfen.

Das diesjährige Buch „Katzentisch“ vom Autor des Erfolgsromans „Der englische Patient“ beschäftigt sich mit den Themen Heimat und Migration, die omnipräsent sind. „Literatur ist nicht nur ein wichtiges Kulturgut: sie hilft auch, andere zu verstehen und sich in Menschen hineinzuversetzen. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag für den gegenseitigen Respekt, der in diesen Zeiten enorm wichtig ist“, sagt Häupl zur Auswahl des Buchs.

„Das 15-jährige Jubiläum von ‚Eine STADT. Ein BUCH.’ ist für das echo medienhaus ein besonderer Anlass, ein Buch zu verschenken, das neue Sichtweisen öffnet und eine Geschichte erzählt, die tagtäglich Realität ist“, so echo medienhaus-Geschäftsführer Christian Pöttler.

Eine große Reise mit multikulturellen Passagieren Das Buch „Katzentisch“ beschreibt die abenteuerliche Reise eines Elfjährigen auf einem Ozeandampfer in den 1950er-Jahren. Der Junge Michael verlässt die tropische Heimat Sri Lanka mit der mehr geahnten als wirklich empfundenen Wehmut eines Jugendlichen, um im fernen London in die Schule zu gehen. Noch ganz Kind wird er blitzschnell in eine Jugendbande integriert, die permanent neue Streiche ausheckt. Daneben erleben die Leser zahlreiche Schicksale der höchst multikulturellen Passagiere im Abenteuerroman für Erwachsene, in dem es auch um mysteriöse Weissagungen, Gaunereien, Liebe und eine Geiselnahme geht.

Das Buch hat durchaus autobiografische Komponenten, zumal auch der 1943 geborene Schriftsteller in den 1950er Jahren aus seiner Geburtsstadt Colombo auf Sri Lanka nach London übersiedelte. An seine eigenen Reise kann sich Ondaatje aber nur noch an die vielen Pink-Pong-Spiele erinnern, erzählt der Literaturexperte des echo medienhauses, Helmut Schneider.

« Zurück zur Übersicht